Der Steffl zum Anfassen /

Der "Steffl" zum Anfassen

Das Modell des Stephansdoms im Maßstab 1:100 für sehbehinderte und blinde Menschen

Wien ist um eine Attraktion reicher geworden, den "Kleinen Steffl". Ein maßstabgetreues 1:100-Modell des Stephansdoms, aus Bronze gegossen, steht auf einem niedrigen Podest rechts neben der Stephanskirche, etwa in der Mitte zwischen Riesentor und großem Turm. Die Höhe des Südturms misst 137 cm.

Dieses originalgetreue, detailreiche Modell, das die Lions Clubs des Distriktes 114 Ost der Dompfarre schenkten, soll es speziell blinden und sehbehinderten Menschen ermöglichen, mit ihrem Tastsinn das weltbekannte Wiener Wahrzeichen in all seinen Facetten kennen zu lernen. Auch Kindern wird es damit erleichtert, die Dimensionen der Kirche zu "begreifen".

Der Lions Club ist die weltweit größte, rein private, Hilfsorganisation. Unterstützt werden in erster Linie sozial Bedürftige mit einem speziellen Schwerpunkt Richtung Blinder und Sehbehinderter. Spendengelder seitens des Clubs fließen aber auch an Institutionen, deren Budget den Erhalt kulturellen Gutes nicht ermöglicht.

Die Enthüllung des "Kleinen Steffl" fand im Rahmen des "Lionstages" im Juni statt, bei der die Lions Organisation Ostösterreich ihre Aktivitäten am Wiener Graben präsentierte. Bei diesem am 7. und 8. Juni 2002 österreichweit veranstalteten "Lionstag" zeigten die 202 Lionsclubs ihre verschiedenen Aktivitäten und informierten über weitere Ziele.

Im Anschluss an die Enthüllung und Segnung des Modells luden die Veranstalter zu einem kleinen Umtrunk und der Besichtigung der Lions-Präsentationen der 26 Wiener Clubs am Graben ein.

Wolfgang Kremser

Aus: ÖBSV-Newsletter vom 23.08.02
Zum Newsletter-Archiv

Twittern

URL: http://
Erstellt am Fr, 06.09.02, 09:50:31 Uhr.