Begleitdienst im Bahnhofsbereich /

Presseaussendung
Neues Service der ÖBB für Blinde und Sehbehinderte:
Begleitdienst im Bahnhofsbereich

Bekanntlich wird während der nächsten 4 Jahre der Linzer Hauptbahnhof und seine Umgebung völlig neu gebaut. Diese Situation mit ihren sich ständig verändernden Baustellenbereichen stellt äußerst hohe Anforderungen an mobilitätsbehinderte Fahrgäste. Es ist daher sehr erfreulich, dass in Verhandlungen mit den ÖBB (Österreichische Bundesbahnen) das Folgende erreicht werden konnte:

Ab sofort wird am Linzer Hauptbahnhof ein neuer Begleitdienst der ÖBB für blinde, sehbehinderte und mobilitätseingeschränkte Fahrgäste angeboten.

Unter der Telefonnummer 0732/93000-19051 kann ein Begleitdienst vom Zug zur Straßenbahn, Taxi oder Bus etc. sowie umgekehrt kostenlos angefordert werden.

Der Begleitdienst steht grundsätzlich in der Zeit von
Mo. - Fr. 6:00 - 23:00,
Sa. 6:30 - 20:30 sowie
So. und Feiertag 8:30 - 23:00

zur Verfügung. Ausnahmen sind möglich.

Herr Dietmar Robert Janoschek, Bundesverkehrsreferent-Stellvertreter des ÖBSV dankt den ÖBB für Ihr entgegenkommen in den Verhandlungen und für die Einsicht, dass besonders Baustellenbereiche für blinde und sehbehinderte Menschen große Gefahren bergen und daher nur erschwert "begangen" werden können.

Rückfragen bei Dietmar Robert Janoschek, Tel.: 070/6902-1552 bzw. janodie@lk-ooe.at

Dietmar Robert Janoschek e. h.
ÖBSV Bundesverkehrsreferent-Stv.

(Aus: ÖBSV-Newsletter vom 10.06.02)
Zum Newsletter-Archiv

Twittern

URL: http://
Erstellt am Mo, 10.06.02, 14:00:31 Uhr.